Verabschiedung von Schiedsrichter Reiner Nabinger


Herbert Laubscher, Gerhard Gandert und Heinz Binz bedanken sich bei Reiner Nabinger
 

Am Freitag, dem 9. Mai 2008 verabschiedete die Vorstandschaft des FC "Wacker" Weidenthal, im Rahmen einer kleinen Feier, Herrn Reiner Nabinger als Schiedsrichter.
Reiner Nabinger ist seit 48 Jahren Mitglied des FC "Wacker" Weidenthal; er trat am 01.03.1960 in den Verein ein. An seinem 70. Geburtstag im Januar dieses Jahres teilte er der Vorstandschaft mit, dass er sein Schiedsrichteramt niederlegen will und das auch in der nächsten Schiedsrichtersitzung bekannt geben wird. In den ersten Jahren beim FC "Wacker" hat er zunächst aktiv Fußball gespielt. Nach einer Verletzung (Beinbruch) hat er sich für die Laufbahn des Schiedsrichters entschieden, welche er nun nach 45 Jahren beendet. In dieser Zeit hat er sich durch sein Auftreten und Verhalten weit über die Grenzen Neustadts hinaus einen guten Ruf erworben. Sein souveränes und ruhiges Auftreten während des Spiels sorgten dafür, dass er nur wenige gelbe und rote Karten zeigen musste. Daher kann man getrost sagen, Reiner Nabinger hat dem Sport allgemein und insbesondere dem Fußball gedient und den FC "Wacker" Weidenthal nach außen hin stets positiv vertreten. Er hat die Spiele, so wie es sein sollte, neutral und als Mittler geleitet und somit unseren Sport sowie  die Schiedsrichtervereinigung bestens präsentiert.


Bronzene Wackerpfeife

Die Vorstandschaft des FC "Wacker" Weidenthal dankt Reiner Nabinger ganz herzlich und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Als Dankeschön und zur Erinnerung an seine Zeit beim FC Wacker Weidenthal überreichte ihm Vorstand Heinz Binz deshalb eine Wacker Armbanduhr und eine bronzene Pfeife. Ebenso dankte der Vorstand seiner ihm treu zur Seite stehende Ehefrau, die ihn über diese lange Zeit immer unterstützt hat.