Die Ursprünge des Fußballsports

Die ältesten Spuren nach der Herkunft des Fußballspiels führen uns in vorchristliche Zeiten. Im fernen China gab es vor 3.000 Jahren schon Ballspiele mit fußballähnlichen Strukturen, ebenso in frühen altägyptischen und assyrischen Hochkulturen, wie auch in antiken Kulturkreisen Griechenlands und des alten Roms.

Das Fußballspiel unserer Tage kommt aus der englischen Stadt Rugby. Einst sollen römische Legionäre ihr fußballähnliches Spiel nach England mitgebracht haben. Durch Verfeinerung der Spielkultur entwickelten englische Reformer- und Pädagogenkreise unser heutiges Fußballspiel. 1862/63 gründet man die Football-Assoziation, den englischen Fußballverband. 1876 verfaßt der Braunschweiger Professor Konrad Koch die ersten deutschen Fußballregeln. 1878 wird in Hannover der älteste deutsche Fußballverein gegründet. Der zunächst eine Art Rugby-Football spielt. Der Deutsche Fußballbund entsteht 1900 und 1904 wird der Welt-Fußballverband FIFA gegründet.

Die in Weidenthals älteste Kunde über erste Anfänge des Fußballs stammt aus den Kriegsjahren 1917/18. Die ersten Kicker kamen aus dem Evangelischen Jugendbund und dem Katholischen Jünglings-, später Jungmännerverein.

Aus der Vereinssatzung 1924:
"Die Spieler haben zur körperlichen Ertüchtigung sich eines soliden Lebenswandels zu befleißigen, übermäßigem Alkohol zu entsagen und das Rauchen einzuschränken !!!!!!!!"



nächster Artikel>