Wacker“-News:2012 

SWR4 – Wir bei Euch, war am 3. März wieder einmal eine großartige Veranstaltung. Moderator Nick Benjamin präsentierte tolle Künstler. Der FCW kann mit dem Verlauf sehr zufrieden sein. 

Der 31. AH-Ausflug nach Bremerhaven war schon wenige Tage nach der Ausschreibung ausgebucht. Die 48 Teilnehmer erwartet ein sehr schönes abwechslungsreiches Programm. 

Aufgrund des großen Interesses wird es auch im kommenden Jahr eine AH-Mehrtagesfahrt geben. Dann geht es über Fronleichnam nach Berwang-Rinnen ins Tiroler Zugspitzgebiet. Unser Hotel bietet u.a. Luxuszimmer, Hallenbad und eine eigene Hausbrauerei. Na denn Prost!
Die Fusionsverhandlungen mit dem ASV Frankenstein gehen weiter voran. Dieser Tage haben die Verantwortlichen der beiden Vereine informative Gespräche beim SWFV in Eden- koben geführt. Wie wichtig ein Zusammenschluss sein kann, beweist alleine schon die Tat- sache, dass dieses Frühjahr gerade mal ein Junge in der Grundschule Weidenthal eingeschult wurde. Wenn in Weidenthal und Frankenstein auch in Zukunft Fußball gespielt werden soll, dann wird das jeder Verein für sich nicht mehr auf die Reihe bekommen.

So langsam geht auch die Entscheidungsfindung, ob künftig bei entsprechenden äußeren Bedingungen auch ein Fußballbetrieb auf dem neuen Rasenplatz des TV Weidenthal stattfinden kann, in die entscheidende Phase. Entsprechende Verhandlungen mit dem TV sind fruchtbar und kooperativ verlaufen. Vor einer endgültigen Entscheidung wird man noch auf dem TV-Sportplatz im Erdbeertal ein Fußball-Testspiel unter Wettkampfbedingungen durchführen.  '
Die Freunde des schottischen Folk-Rock werden im kommenden Jahr voll auf ihre Kosten kommen. Die Südpfälzer Scotish Folk Band Skye kommt am 15. Juni 2013 zu einem Open-Air auf das Festgelände bei der „Wacker“-Halle. Neben den Liedern aus Schottland (u.a. natürlich auch RUNRIG) hat die Band auch Coversongs bekannter Künstler im Programm, wie auch Eigenproduktionen. Der Beliebtheitsgrad der Jungs ist riesengroß. So werden ihre jährlichen Open-Airs auf der Madenburg regelmäßig von 1.200 bis 1.500 Fans besucht.  
Arbeitseinseinsätze:
Zu folgenden Arbeitseinsätzen sind Mithelfer herzlich willkommen:

Freitag, 11. Mai 2012, ab 15.00 Uhr, Sporthalle. Aufbau „Spirit of Scotland“.

Sonntag, 13. Mai 2012, ab 10.00 Uhr, Sporthalle. Abbau „Spirit of Scotland“.

Samstag, 19. Mai 2012, ab 10.00 Uhr, Sportgelände FCW. Diverse Arbeiten.  

Und nun noch eine ganz erfreuliche Mitteilung. Bei der Generalversammlung des FC „Wacker“ am 29. Juni 2012 wird sich die jetzige Vorstandschaft komplett zur Wiederwahl stellen, ohne Ausnahme. Damit ist auch künftig beim FC eine gedeihliche Zusammenarbeit zum Wohle des Vereins gewährleistet.    

Zum Schluss gratuliert der Weidenthaler Fußball-Club seinem Schriftführer und „Wirtschaftsminister“ Manfred Kirr ganz herzlich zur Wahl des künftigen Bürgermeisters der Verbandsgemeinde.
 Sein Mitbewerber Eric Wenzel vermutete sicher auch richtig in der RHEINPFALZ, dass die enge Verbundenheit von Manfred Kirr zum FC „Wacker“ Grund dafür ist, dass er wesentlich mehr Stimmen als er erhalten habe. Den grandiosen Wahlerfolg Kirrs (über 82 % der Stimmen in Weidenthal) kann man damit aber sicher nicht erklären. Das würde der Entscheidungsfindung der weit überwiegenden Weidenthaler Wähler, die nichts mit dem FCW zu tun haben, sicher nicht gerecht werden. Und so einfach sind die Mitglieder des Fuß- ball-Clubs nun auch nicht gestrickt, dass sie nicht selbst sich eine Meinung bilden und kundtun könnten.  Manfred Kirr hat sich die Förderung von Vereinen und Ehrenamt auf seine Fahne geschrieben und dazu schon gute Ansätze für die Zukunft geliefert. Sicher ein gelungener Startschuss für die Zusammenarbeit des künftigen Bürgermeisters mit allen Vereinen im Tal.

 

 

 

Wacker News 9/2011

1. Kerwe 2011 gelungen

Insgesamt war man mit der Kerwe sehr zufrieden. Mit dem spärlich geschmückten Umzugswagen war man in aller Munde. Das Motto beachtete kaum jemand. Im nächsten Jahr sollte man sich wieder rechtzeitig um diese „Attraktion“ kümmern.
An allen Tagen war das "Wacker-Pub" gut besucht, von der Vorstandschaft noch ein großes Dankeschön, an die vielen ehrenamtlichen Helfer, über die Kerwe.

2. Platzbelegung

Trotz der gemeinsamen Platzbelegung von AH, Aktive und A-Junioren an den Donnerstagen, gab es bisher keine Unstimmigkeiten. Ein Lob der Vereinsführung an die drei Teams und die Verantwortlichen.

3. Jugendarbeit 2011/2012

Ein internes Problem bei den F-Junioren führte zur Abmeldung der Nachwuchskicker vom Spielbetrieb. Das Training an Freitagen bleibt davon allerdings unberührt. Schade, dass gleich zwei Kicker den Verein in Richtung Hochspeyer verließen.

4. Neuordnung Bälle und Trikots

In einer zeitaufwendigen Aktion wurden alle vorhandenen Trikots des FC Wacker begutachtet und neu sortiert. Viele Trikotsätze waren unvollständig und wurden aussortiert. Das gleiche wurde mit den aus der Mode gekommenen Shirts gemacht.

Nun gibt es natürlich wieder einige Trainingstrikots zu haben. Diese sind im 11er-Raum eingeschlossen. Bei Bedarf bei Schwindel, Berger oder Rossi melden!!

Die alten und kaputten Bälle wurden ebenfalls aussortiert. Falls jemand noch Interesse (für Hunde oder Kids) hat ebenfalls melden.

Der beschlossene Ankauf von Bällen ist erledigt. Die neuen Derby-Star Hartplatz-Bälle sind im „Testlauf“ und werden in den nächsten Wochen ebenfalls in die beiden hinteren Ballschränke einsortiert. Bitte pfleglich damit umgehen!

5. Spende WVE GmbH Kaiserslautern

Seitens der WVE GmbH Kaiserslautern erhielt der FCW eine weitere Spende für den Spielbetrieb. Ein Dank an WVE-Geschäftsführer R. Grüner.

Wacker News 6/2011

  1. Personalplanung Aktive Saison 2011/2012

Die Verhandlungen mit Verstärkungen für den Kader der Aktiven sind noch in vollem Gange, aber einige Zugänge können schon vermeldet werden. Mit Benny Leidner vom TSV Lambrecht kommt ein spielstarker Mittelfeldspieler zum FCW. Auch Alex Völker weckt Hoffnungen bei der Vereinsführung und dem Trainerstab, denn in den ersten Probe-Trainingseinheiten zeigte er sich körperlich fit und spielerisch gut. Mit Dennis Schwender kommt ein hoffnungsvolles Talent nach Weidenthal. Wenn er nur ein Teil des Ehrgeizes und des spielerischen Könnens seines Vaters mitbringt, könnte er das Team auch verstärken. Dies bleibt aber abzuwarten. Aus der Jugend kommen Steven Kaiser und Maximilian Mink dazu. Das gesamte Leistungsvermögen muss bei beiden noch ausgetestet werden. Als Aushilfen stehen in der nächste Saison auch noch die A-Junioren Carsten Herter, Andre Makarow und Christian Ohnesorg zur Verfügung. Die Zusammenarbeit zwischen Aktiven-Trainer Pfeifer und A-Junioren Trainer Rosenthal klappt bisher hervorragend.

Eine wichtige Personalie ist seit letzter Woche ebenfalls geklärt, da Stammspieler Alex Annawald für mindestens eine weitere Saison zugesagt hat.

Weitere Verhandlungen stehen noch

In der kommenden Saison gibt es wieder eine Spielgemeinschaft mit dem ASV Esthal.

Gleichzeitig wird versucht einige B-Junioren-Spieler mit hoch zu ziehen. Somit käme man auf einen Kader von 16 Spielern. Eine eigene B-Jugend oder eine SG gibt es nicht.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der ehemaligen Jugendleiterin Fr. Köhler ist nun beendet. Wir hoffen auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit der neuen Jugendleiterin Sandra Eisenhauer.

  1. Weitere Jugendarbeit 2011/2012

Hier werden wieder folgende Spielgemeinschaften gebildet:

D-G-Junioren: SG Weidenthal/Frankenstein

Einzelheiten kann man bei Jugendleiter Ralph Rosenthal erfahren.

  1. AH50-Spielbetrieb

Wie bereits in den letzten NEWS angekündigt, gab es nun für die AH50 den „sportlichen Super-Gau“. Die Alten Herren mussten ihren langjährigen Trainingsbetrieb nun aus persönlichen und verletzungsbedingten Gründen einstellen. Damit geht eine Ära zu Ende, die für den Wacker nicht unwichtig war. An eine Wiederauflebung des Teams ist derzeit nicht zu denken. Der FCW hofft aber weiterhin auf die Unterstützung der ehemaligen Fußballer.




Wacker News 4/2011 

  1. Platzpflege/Platzwart

Neuer Platzwart ist Maximilian Mink. Wir gratulieren ihm zur bestandenen Bäckersprüfung. Wir danken Volker Kampmann für die geleistete Platzpflege in der Vergangenheit. Momentan ist aufgrund der trockenen Witterung das Abziehen mit dem Traktor kaum möglich. Der Platz ist auch für Techniker schwer bespielbar. 

  1. Platzbelegung

Bedingt durch einen geknickten Flutlichtmast trainierten die Aktiven des ASV Frankenstein bis vor kurzem noch in Weidenthal. Dies hatte für den FCW auch einige Vorteile, so freute sich z.B. Vereinswirt Niemes über weitere Einnahmen der geselligen Kicker um Trainer Sven Schuler. Weiterhin konnten die zeitgleich trainierende A-Junioren einige Trainingsspiele gegen Frankenstein durchführen. Unsere Jungs hielten teilweise gut dagegen, mussten aber einige Mal auch Lehrgeld für ihre überhasteten Fehlpässe bezahlen. 

  1. Rasen oder nicht ?

Immer wieder taucht beim FCW die Frage auf „Rasenplatz oder nicht ?“. Hier bittet die Vereinsführung noch um ein wenig Geduld bis weitere Infos an die Interessierten erfolgen. Die Planungen laufen auf Hochtouren. 

  1. Planung Aktive 2011/2012

Nach dem Erfolg in Niederkirchen dürfen die Aktiven um Trainer Pfeifer wohl für ein weiteres Jahr Kreisliga planen. Eine Konstellation, die vor Rundenbeginn nicht viele für möglich hielten. Doch nun müssen die Planungen für die kommende Saison schon anlaufen. Ziel wird es sein, den Stamm um Schöfer, Jennewein, Annawald, Laubscher und Nabinger zu halten. Für Trainer Pfeifer gibt es viel Arbeit, aber das ist er schon gewohnt.

An die Aktiven herangeführt werden die A-Junioren ab 18. In bewährter Zusammenarbeit mit A-Jugend-Trainer Rosenthal soll dies aber ohne großen Druck auf die Jugendlichen erfolgen.  

  1. Jugendarbeit 2011/2012

Hier werden wieder folgende Spielgemeinschaften gebildet:

A-Junioren: SG Weidenthal/Esthal

B-Junioren: werden in die A-Junioren integriert

C-Junioren: keine SG geplant

D-G-Junioren: SG Weidenthal/Frankenstein 

Über neue Trainer und Helfer würden sich die Vereine sehr freuen. 

  1. AH-Spielbetrieb

Unweigerlich scheint sich die Ära AH50 –Trainingsbetrieb- dem Ende zu zuneigen. Einige Trainingsausfälle in letzter Zeit deuten daraufhin.

Auch der Spiel- und Trainingsbetrieb bei der AH30 ist nicht immer zufriedenstellend.

Spiele werden kaum vereinbart, die Trainingsbeteiligung schwankt zwischen 6 und 12 Spielern. Dazu stellt sich immer wieder die Frage: „Wo ist nur die Lust am zwanglosen Kicken und einer tollen Kameradschaft geblieben ?“

 

 

 




WACKI, Ausgabe 80, 4/2011 hl

 

SWR 1  Kultparty beim FC „Wacker“

 

am Samstag, 7. Mai 2011

21 Uhr – Einlass: 20 Uhr

 

Sporthalle Weidenthal

 

Eintrittspreis: 7 €

 

Abtanzen bei den TOP-Hits der 70er und 80er

 

ABBA – Dancing Queen – Bee Gees – Night Fever – Lionel Ritchie – All Night Long – John Paul Young – Love Is In The Air – Kool & The Gang – Ladies Night – Nick Straker Band – A Walk In The Park – Gloria Gaynor – I Will Survive – 10 CC – Dreadlock Holiday – Chic – Le Freak – KC & The Sunshine Band – That’s The Way (I Like It) – Sister Sledge – We Are Family – Dan Hartman – Relight My Fire – Gibson Brothers – Que Sera Mi Vida (If You Should Go) – Dr.Hook – When You´re In Love With A Beautiful Woman – Hot Chocolate – You Sexy Thing – Irene Cara – Flashdance (Wath A Feeling) – Carl Douglas – Kung Fu Fighting – Blondie – Heart Of Glass – The Hues Corporation – Rock The Boat – Baccara – Yes Sir, I Can Boogie – Imagination – Just An Illusion – Laura Branigan – Self Control – The Real Thing – You To Me Are Everything – Chris Norman & Suzi Quatro – Stumblin´ In – Chris Andrews – Yesterday Man – Donna Summer – Hot Stuff – Dexys Midnight Runners – Come On Eileen – Viola Willis – Gonna Get Along Whitout You Now – Santa Esmeralda – Don´t Let Me Be Misunterstood – Silver Convention – Fly Robin Fly – Norman Greenbaum – Spirit In The Sky – Odyssey – Going Back To My Roots – Anita Ward – Ring My Bell – Harpo – Movie Star – Ike & Tina Turner – Nutbush City Limits – Marshall Hain – Dancing In The City – Ottawan – Hands Up – Sniff ‘N’ The Tears – Driver´s Seat – Shirley & Company – Shame, Shame, Shame – Labelle – Lady Marmelade – T.Rex – Get It On – George McCrae – Rock Your Baby – The Weather Girls – It´s Raining Men – Suzi Quatro – Can The Can – GLS United – Rapper’s Deutsch - Und Viele Andere Mehr !!!.

  

 

SWR1  Night-Fever-Party  mit  DJ Oliver Franze

 

Die größten Night Fever Hits aller Zeiten am 7. Mai in Weidenthal hören und dazu so richtig abtanzen. Spaß und Stimmung garantiert.

 

Mit Chips und einem gemütlichen Bier vorm Fernseher abhängen und spätestens abends um elf einschlafen – das geht ja gar nicht. Als die Bee Gees mit „Night Fever“ die Nachtclubs eroberten und Lionel Richties „All Night Long“ rauf und runter lief, war das doch noch ganz anders ?! Bis in die Morgenstunden ging es um die Häuserecken und fit wie ein Turnschuh dachte keiner an die nötige Nachtruhe. An die denkt der FC „Wacker“ Weidenthal am Samstag, 7. Mai, garantiert auch nicht. Dann lädt der Verein zur SWR1 Night-Fever-Party in die Sporthalle ein, wo DJ Oliver Franze das Publikum mit heißen Scheiben aus den 70er und 80er Jahren rockt. Bei „Ladies Night“, „Last Night A DJ Saved My Life“, One Night In Bangkok“ oder „Nightshift“ wird die Nacht zum Tag. Wer dann noch nicht mit fiebert, dem bleibt nur noch der Platz auf dem Sofa.

 

Also keine Müdigkeit vorschützen und raus aus der

Alltags-Bequemlichkeit. Karten für die Kult-Party von

SWR1 Rheinland-Pfalz beim FC „Wacker in Weiden-

thal gibt’s bei folgenden Vorverkaufsstellen: Ticket-

Hotline 06329 1095, Bäckerei Martin in Weidenthal,

Outdoorausrüster DER RUCKSACK in Kaiserslautern,

Fahrrad Cyppel in Lambrecht und Tabak-Weiss in

Neustadt. Im Vorverkauf und an der Abendkasse kosten die Karten 7 €. Einlass in die Halle ist ab 20 Uhr. Die Party steigt ab 21.00 Uhr und endet um 1.30 Uhr.

 

Die 42 größten Night-Fever-Hits aller Zeiten der SWR1-Hörer kann man auch auf einer Doppel-CD hören. Die beiden Silberlinge sind im SWR1-Shop und im Handel erhältlich. SWR1 Rheinland-Pfalz hört man in und um Weidenthal auf UKW 89,9 und 99,1, sowie weltweit im Webradio über SWR1.de.

************************************************************************************************  

Übrigens, im kommenden Jahr treffen sich der SWR und der FC „Wacker“ wieder in der Weidenthaler Sporthalle. Dann kommen erneut bekannte Stars aus der Schlager- und Volksmusikszene zu SWR4 „Wir bei Euch“. Das Motto der Veran- staltung heißt dann: „Laubscher Familientreff – 60 Jahre Laubscher-Familien- verband & 330 Jahre Laubscher-Familien in Weidenthal“. Natürlich sind da auch alle Müllers, Schmidts, Mayers und wie sie alle noch heißen, ganz herzlich eingeladen. Vielleicht sehen wir uns dann ja wieder, am Samstag, 3. März 2012. Der Eintrittspreis für diesen sicher auch wieder tollen Unterhaltungsabend beträgt 12 €.

************************************************************************************************

Dann ist da noch die „Weidenthaler Vorkerwe“ am Donnerstag, 1.9.2011 um 20 Uhr im Sportheim. Eintrittspreis 7 €. „Schorle-Rock“ vom Feinsten mit den beiden „Dubbeglasbriedern“ Olli & Willi. Wer letztes Jahr bei der Premiere dabei war, wird sicher die Neuauflage zum Weiredahler Kerwestart 2011 auch nicht versäumen.     ************************************************************************************************

Für Alt und Jung und für Groß und Klein gibt es am Freitag, 28.10.2011 um 20 Uhr in der Sporthalle eine einzigartige Multivisions- Show. „Barfuss mit Löwen durch Afrika“ heißt der Vortrag des Abenteurers Matto Barfuss. Ein einzigartiges Film- und Lichtbildererlebnis mit einem der besten Naturfilmer Europas. Die Eintritts- preise betragen 12 € für Erw. und 8 € für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren.

 

 




Wacker News 11/2010 ( Wacki )


 

Glühweinwanderung

und Jahresabschlussfeier

mit Jahresrückblick

am Sa. 11. Dezember 2011

************************************

A-Junioren Abschlussfeier

am Fr. 10.12.2010

9. Knutfest und Weihnachtsbaumwerfen- Weltmeitserschaft
am Sonntag dem 9. Januar
mit
Weihermer Schneckenschleimer Guggenmusik
 Großes Abschlussfeuerwerk

 

 

Der FC „Wacker“ Weidenthal

wünscht allen Mitgliedern,

Freunden und Gönnern ein

besinnliches Weihnachtsfest

sowie ein gutes und erfolgreiches

neues Jahr !

 

Was war, was ist und was wird sein:

 

Ereignisreiche Wochen liegen hinter uns. Unsere personell arg gebeutelte 1. Mannschaft schlägt sich weiter tapfer und hat schon ein schönes Punktekonto angesammelt. Die Jugend- teams (Spielgemeinschaften) spielen im Rahmen ihrer Möglichkeiten und sind eifrig am Ball.

 

Einen hochinteressanten Abend erlebten wir bei der sehr gut besuchten Multivisions-Show LEIDENSCHAFT LEBEN ÜBER 8000. Die beiden Weltklassebergsteiger Gerlinde Kalten- brunner und Ralf Dujmovits waren in Höchstform und begeisterten die anwesenden Besucher.

 

Auch im kommenden Jahr wird es wieder einen ausgefallenen Vortrag geben. Ausnahmsweise mal wieder nicht über die Berge der Welt sondern über Menschen, Landschaften und die Tierwelt Afrikas. „Barfuss mit Löwen durch Afrika“ heißt die Multivisions-Show eines der bekanntesten Naturfilmers Europas. Matto Barfuss wurde vor einigen Jahren einem breiten Publikum bekannt, als er mehrere Monate als Teil einer Gepardenfamilie auf allen Vieren in der Savanne Afrikas lebte. Sein neuester Vortrag über die Löwen Afrikas wird in den öffentlichen Medien stark gefeiert. Doch zunächst einmal stehen andere Veranstaltungen im Blickpunkt.

 

Die A-Junioren Abschlussfeier findet am Freitag, 10.12.2010 statt. Folgender Ablauf ist vorgesehen:
a) 17.00 Uhr             Birkenhof Kegeln (nur für Spieler und Betreuer)
b) 19.00 Uhr             Nachtwanderung zum FCW Sportheim (ab hier für alle)
c) 20.00 Uhr             Essen (frei für A-Junioren)
danach gemütliches Beisammensein mit Spielern und Fans

 

Da die vorweihnachtlichen Feiern des Vereins immer weniger Zuspruch fanden, hat man sich im Kreise der Vorstandschaft Gedanken darüber gemacht, wie man das Zusammen- gehörigkeitsgefühl im Verein und zwischen Jung und Alt besser entwickeln und fördern kann. Man ist dabei einmütig zu dem Ergebnis gekommen, statt Weihnachtsfeier einmal eine Jahresabschlussfeier anzubieten, die vielleicht allen Interessen besser gerecht wird.

 

Die Jahresabschlussfeier findet am Samstag, 11.12.2010 statt.
Folgendes Programm wird dazu angeboten:
a) 15.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr Leichte Glühweinwanderung (ab Sportheim)
Anschließend Abendessen im Sportheim
b)  ca. 19.30 Uhr     Ehrungen
c)  ca. 20.00 Uhr     Bildernachbetrachtung über Vereinsaktivitäten 2010
(Gezeigt wird Bekanntes und Überraschendes aus allen Abteilungen)
d)  Danach gemütliches Beisammensein     

 

Freuen dürfen wir uns auch wieder auf das Landauf und Landab bekannte Knutfest. Dieses so ausgefallene nordische Fest feiert nun auch schon am 9. Januar 2011, ab 13.30 Uhr, seine neunte Auflage. Und die Weltmeisterschaft im Weihnachtsbaumwerfen wird bereits 5 Jahre alt. Da sieht man wie die Zeit vergeht. Und die Erfolgsgeschichte geht weiter. Mit dabei sind auch wieder die beliebten Weihermer Schneckenschleimer mit ihrer ausgefallenen Guggemusik. Und das große Abschlussfeuerwerk wird ganz sicher einmal mehr für Begeisterung sorgen.

 

Vom 26. Februar bis 5. März führt die nächste Winterreise der „Alten Herren“ nach Bad Hindelang/Unterjoch. Ein abwechslungsreiches Programm wurde dazu ausgearbeitet.         Beim 2. Vorsitzenden können sich Interessenten für die Reise gerne näher informieren.        

 

Und am 2. April wird es im dann sicher wieder rappelvollen „Wacker“-Pub einmal mehr hoch hergehen. Eine ausgefallene Whiskyreise um die Welt steht an. Mit dabei, die von der Kyrburg her bekannte schottische Blueslegende John Kirkbride. Die offizielle Ausschreibung erfolgt Anfang des neuen Jahres. Es werden aber auch schon jetzt Anmeldungen entgegen- genommen. Auskünfte erteilen die Master of Whisky McRossi und McHerbie.  

 

Ein weiterer Höhepunkt steht dann am Samstag, 7. Mai an. Dann kommt der Südwestrundfunk mit seiner beliebten SWR1-Night-Fever-Party nach Weidenthal in die Sporthalle.

 

Alle „Wacker“-Termine sind auf der nächsten Seite aufgelistet. Es ist wieder was los beim FCW, gehen wir hin, machen wir mit. Es lohnt sich allemal. 

 

 






Wacker News 06/2010 ( Wacki )

Neues rund um den FC „Wacker“ Weidenthal

 

Das vergangene Jahr brachte für den FC „Wacker“ Weidenthal Höhen und Tiefen. Die 1. Mannschaft spielte weit unter ihren Möglichkeiten und konnte gerade noch so den Abstieg verhindern. Den engagierten Trainern Christopher und Oliver Löchner sowie Germund Pfeifer ist für ihren Einsatz zu danken. Ebenso Spielleiter Ralf Schwindinger. Wie es mit dem Sportbetrieb bei der Aktivität weiter geht, kann bei Drucklegung dieses „Wacki“ noch nicht gesagt werden. Eine Menge Spielerabgänge konnten bisher mit Neuzugängen noch nicht aufgefangen werden.

 1. Vorsitzender Heinz Binz wird trotz gesundheitlicher Probleme den Verein im Falle einer Wiederwahl nochmals zwei Jahre führen. Danach steht er für dieses Amt  nicht mehr zur Verfügung. Damit hat sich eine weitere Baustelle beim traditionsreichen Weidenthaler Fußballclub aufgetan. Die Suche nach einer geeigneten Nachfolge geht praktisch heute schon los.    

Herbert Laubscher hat Ende 2009 sein Amt als Leiter der AH-Ü 50 nach 25 Jahren niedergelegt. Die Geschicke der „Alt-AH“ sind nun auf mehrere Schultern verteilt.

 Im Rahmen des Pächterwechsels im Sportheim hat es einige dringende erforderliche Modernisierungsmaßnahmen gegeben. Weitere Arbeiten stehen noch an, Beispielsweise ein neuer Außenanstrich, neue Werbeanlagen oder auch eine neue Bierzapfanlage. 

Einen großen Erfolg durfte die AH-Ü 30 feiern. Im Endspiel des Kreispokals 2010 konnte nach Elfmeterschießen gegen den TSV Lambrecht erneut der Kreispokal nach Weidenthal geholt werden. Nach einem abwechslungsreichen Spiel stand es nach Ende der regulären Spielzeit noch 4:4. Herzlichen Glückwunsch an Volker Kampmann und seine Mannen.  

Weiredahler Vorkerweeröffnung im Sportheim

am Dunnerschdag, 2. September 2010

mit de „Dubbeglasbrieder“

Vorher: Kick un Rasch uff em Sportplatz

Ganz hoch anzusiedeln ist die Meisterschaft der B-Jugend-Spielgemeinschaft Weidenthal-Esthal in der Spielrunde 2009/2010 der Kreisliga Neustadt gegen ganz starke Konkurrenz. Das Trainergespann Ralph Rosenthal und Wolfgang Jeblick trainierte und motivierte die Truppe zu großen Leistungen. Dem gesamten Team herzliche Gratulation. Viele der Jungs sind die Zukunft des FC „Wacker“. Beim Balkonempfang der Meister durften sich Spieler und Trainer als erste in das neue Goldene Buch der Gemeinde eintragen. Bürgermeister Groborz und Beigeordneter Kretner freuten sich mit Mannschaft, Betreuern und Eltern. Das Team wird nahezu unverändert in der neuen Saison als A-Jugend in Weidenthal spielen.

 Die C-Jugend unter ihrem Trainerteam um Dominik Jork spielte im Rahmen ihrer Möglich- keiten und war mit Eifer bei der Sache.

 Allen Trainern und Betreuern, die sich im Jugendbereich engagieren, gilt ein besonderes Dankeschön. Jugendarbeit ist ein hartes Brot und kann nicht hoch genug gewürdigt werden.

 Das Knutfest und die Weihnachtsbaumwerfen-Weltmeisterschaft haben sich zu einem absoluten Renner entwickelt. Der „Wacker“ kann auch dieses Jahr wieder mit dem Ablauf des auch überregional bekannten Großereignisses sehr zufrieden sein.

 Der Kinderfasching kam auch gut an. Die Sporthalle war gut gefüllt. Unseren Helfern bei den Vereinsveranstaltungen daher ein großes Dankeschön. Ebenso ein Danke geht an alle Helfer bei den Arbeitseinsätzen rund um unser Sportgelände. Ohne das Engagement solcher freiwilligen Mitarbeiter sähe es in allen Vereinen ärmer aus.   

 Die Winterreise der „Alt-AH“ nach Bad Wiessee am Tegernsee war wieder eine schöne Sache. Hotel, Programm und Wetter waren bestens und die Stimmung auch.

 Die 2. Schottische Nacht im Sportheim war auch wieder sehr gut besucht und ein voller Erfolg. McRossi und McHerbie führten witzig und gekonnt durch das ausgefallenen Whisky-Tasting. Und McJupp (Jupp Dressing) brachte den „Wacker-Pub“ mit seiner Band so zum Kochen, dass selbst McSchüttel nur noch staunen konnte. 
 

Der 29. Mehrtagesausflug der „Alt-AH“ nach Villanders in Südtirol wird als einer der schönsten in die Geschichte der vielen AH-Ausflüge eingehen. Ein absoluter Höhepunkt der Auftritt von Volksmusikstar Belsy. Die Siegerin des Grand Prix der Volksmusik erfreute mit tollen Liedern und einem herzlichen und natürlichen Wesen. Die Reiseteilnehmer waren von dieser Fahrt so begeistert, dass es wohl auch künftig noch solche Fahrten geben wird.

 Der 30. Jubiläumsausflug der AH im kommenden Jahr soll mal wieder was ganz Besonderes und Ausgefallenes werden. Bei entsprechendem Interesse geht es entweder auf die grüne Insel Irland oder zu Rosamunde Pilcher in Cornwall. Die Reisefreunde der AH erhalten demnächst dazu ausführliche Informationen. Aber auch andere Interessenten an einer solchen Fahrt können sich gerne bei Reiseorganisator Herbert Laubscher näher informieren.  

Die österreichische Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner hat am Pfingstmontag den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest, bestiegen, ihren 13. Achttausender. Freuen wir uns auf ihren Vortrag am 1. Oktober in Weidenthal, zusammen mit ihrem Mann, Deutschlands Achttausenderkönig Ralf Dujmovits.

Der Laubscher-Familienverband feiert 2011 sein 60-jähriges Bestehen. Daher hat Herbert Laubscher, 2. VS des FCW, mit dem SWR4 Verbindung aufgenommen. So wie es aussieht, gibt es am 3. März 2012 eine weitere „Wir bei Euch“-Veranstaltung in Weidenthal. Der FCW wird dabei als Veranstalter fungieren und dem Laubscher-Familienverband wird damit die Möglichkeit eröffnet sich überregional zu präsentieren. Unser Pfälzer Duo Anni & Moni soll dann auch dabei sein, die haben ja gerade ihr 20jähriges Bühnenjubiläum ganz toll gefeiert.

Zum Schluss nochmals ein Hinweis auf die anstehende Generalversammlung. Die GV ist gerade dieses Jahr besonders wichtig für den Verein und zukunftsweisend. Die Mitglieder sollten daher mit ihrer Anwesenheit Vereinsinteresse bekunden.

 

 

 

 

Wacker News 4/2010

  

  1. Arbeitseinsatz 17.04.2010

Mit nur wenigen Helfern wurde Einiges erledigt. Dies ist das Positive von diesem Tag, allerdings ist die Anzahl der Helfer riesig enttäuschend. So kann das Gelände auf Dauer nicht in Schuss gehalten werden und man muss letztendlich vielleicht sogar auf teure Fremdfirmen zurückgreifen.

Es ist wieder einmal an der Zeit den Helfern im Hintergrund zu danken. Was wären wir ohne unseren „Hannes“ oder „Papa Jenne“ ?. Beide erledigen sehr viele Arbeiten rund ums Gelände, wie z.B. Traktorreparatur, Dachrinne Wackerhalle, Reparatur Minitore usw.

Zwei Helfer mir Vorbildfunktion für viele Vereinsmitglieder.

 

 

  1. Jugendmannschaft Saison 2010/2011

Die Planungen sind fast abgeschlossen und die einzelnen Spielgemeinschaften spielen in:

A-Jugend in Weidenthal (Trainer Rosenthal, Jeblick)

B-Jugend in Neidenfels (Trainer Weber R.)

C-Jugend in Lambrecht (Trainer E. Lynker, E. Glaser)

D-Jugend in Fischbach / SG Fischbach/Frankenstein/Weidenthal (Trainer D. Mitzkat)

E-Jugend in Frankenstein / gleiche SG (Trainer A. Dietrich)

F-Jugend in Frankenstein / gleiche SG (Trainer H. Nett)

Bambinis in Weidenthal / SG Weidenthal-Frankenstein (Trainer O. Löchner)

 

 

  1. Topspiel B-Junioren

Am 29.04.2010, 19.00 Uhr findet in Esthal das Topspiel unserer B-Junioren Spielgemeinschaft mit Esthal gegen Bad Dürkheim statt. Für Brisanz ist gesorgt, da der Tabellenführer Bad Dürkheim auf den direkten Verfolger trifft. Weiterhin haben die Jungs um Trainergespann Rosenthal/Jeblick bisher nur ein Spiel verloren. Dies ersatzgeschwächt mit 2:3 in Bad Dürkheim. Damals fehlten der bissiger Manndecker Schulz, Mittelstürmer Nabinger und Libero Milloth. Nach bisherigem Kenntnisstand sind alle Spieler im Kader aber fit.

 

 

  1. Neuzugang B-Junioren

Mit Yusuf AYDIN wechselt ein B-Junior ab sofort vom TSV Lambrecht zum FC Wacker. Der Spieler ist auf vielen Positionen einsetzbar. Viel Erfolg beim FC Wacker !

 

  1. Probleme C-Junioren

In den letzten Wochen gab es bei den C-Junioren vermehrt personelle Probleme. Gegen den ASV Esthal musste peinlicherweise erst  kurz vor dem Spiel eine Absage erfolgen.

Diese Absage wird natürlich vom SWFV mit einer saftigen Geldstrafe belegt. Weiterhin stand die Überlegung an die Mannschaft vom Spielbetrieb abzumelden, auch diese würde sehr hohe Kosten verursachen. Bei einer Aussprache mit den Eltern sollen nun die restlichen Spiele durchgeführt werden. Bleibt nur zu hoffen, dass alle zu ihrem Wort stehen und die Trainer nicht eine weitere Enttäuschung erleben.

 

 

 

 

  1. Kreispokalfinale AH30

Die AH30 des FC Wacker steht nach 2007 erneut im Finale des Kreispokales am 24.04.2010, 17.00 Uhr in Maikammer. Die Mannschaft hat wieder einen Fan-Bus gechartert, der mittlerweile ausgebucht ist.

Gegner ist der Vorjahressieger, die Spielgemeinschaft Schöntal/Lambrecht. Bleibt abzuwarten wer am Ende die größeren Kraftreserven frei machen kann, denn nach den letzten Trainingseinheiten der Wacker-AH ist Lambrecht als leichter Favorit anzusehen.

Doch dieses Team um Trainer Volker Kampmann ist immer für Überraschungen gut.

Trotz des schweren Spiels der Aktiven am Folgetag gegen Spitzenreiter Bad Dürkheim erteilte Trainer Germund Pfeiffer drei Aktiven die Freigabe zum Einsatz im Endspiel. Eine bemerkenswerte Geste !

 

 

  1. Planung Aktivität 2010/2011

Hier kommt man langsam in die sogenannte „heiße Phase“. Der FC Wacker geht von einer weiteren Zusammenarbeit mit dem sehr engagierten Trainer Pfeiffer aus. Zwei Spieler werden nicht mehr zur Verfügung stehen und auf die Jugend kann noch nicht zurückgegriffen werden. Dies führt zu weiteren Problemen für den sowieso kleinen Kader. Für die Verantwortlichen ist dies erneut eine große Herausforderung bei der Zusammenstellung einer konkurrenzfähigen Mannschaft. Trotzdem viel Erfolg !

 

 

 





Wacker News 10/2009

 

 

  1. B-Junioren: Torjäger Nabinger erleidet Armbruch

Beim Spiel gegen VFB Hassloch II (2:0) erlitt Torjäger Matthias Nabinger einen Bruch von Elle und Speiche. Er wurde im Westpfalzklinikum KL direkt operiert und fällt vermutlich mindestens 6 - 8 Wochen aus. Somit kommt er erst wieder zur Rückrunde im neuen Jahr zum Einsatz.

Auf diesem Wege wünscht der FC Wacker seinem Spieler gute Besserung.

 

  1. C-Junioren: Neuer Co-Trainer

Nach großen personellen Problemen und den damit verbundenen Absagen von Spielen kam es zu einer außerordentlichen Sitzung. Neuer Co-Trainer von Dominik Jork ist Erik Martin. Das Training wird reduziert auf einen Tag (Mittwoch)

Bereits im ersten Spiel nach der Besprechung wurde Neidenfels mit 1:0 bezwungen und somit die ersten Punkte eingefahren. Weiter so !!

 

  1. Aktive: Germund Pfeifer neuer Trainer

Bei den Aktiven brennt es an allen Ecken und Enden. Kaum Punkte bisher und ein Team, das derzeit den Namen nicht verdient. Das Trainergespann mit den Löchner- Brüdern ist von dieser Situation auch mehr als enttäuscht und stellte das Traineramt sofort zur Verfügung. Im Gespräch waren einige Trainer, nach Abwegen aller Vor- und Nachteile wird ab sofort Germund Pfeifer (ehemals TSV Lambrecht) neuer Coach in Weidenthal. Wir wünschen ihm viel Erfolg und bedanken uns noch einmal bei den „Löchner- Buben“ für die geleistete Arbeit.

 

  1. Sonstiges:

a)     Whiskey-Tasting: Vorverkauf in vollem Gange. Es wird dringend empfohlen sich umgehend Karten zu besorgen. Ansprechpartner: 2. VS Herbert Laubscher Tel: 1095

b)     Sanierungsmaßnahmen: Vor Neueröffnung des Sportheimes unter Leitung von Fam. Niemes am 23.1.2010 müssen noch einige Reparaturarbeiten ausgeführt werden.

c)     Arbeitseinsatz: Der nächste Arbeitseinsatz ist am 28.11.2009, 09.30 Uhr Der FCW hofft auf eine rege Beteiligung.




FCW News 08/2009


  1. Saisonauftakt unserer Mannschaften Spieljahr 2009/2010

Aktive:  Starten in die neue Kreisliga-Saison mit einem Heimspiel gegen Burrweiler am Sonntag, 16.08.2009, 16.00 Uhr. Nach eher mäßigen Leistungen in der Vorbereitung, hofft man auf einen guten Auftakt.

B-Jugend:
  In 21 Hassloch am Samstag, 29.08.09, 15.00 Uhr. Mit der neu gegründeten SG Weidenthal- Esthal- Frankeneck möchte man im oberen Tabellendrittel mitspielen.

C-Jugend:
  Am Samstag, 29.08.09, 14.00 Uhr gegen Edenkoben II. Die neu zusammengestellte SG Weidenthal -Frankenstein mit den Trainern Jork u. Petry sollten sich einen Mittelfeldplatz erkämpfen können.

  1. FCW- Bar bei SIS 2009

Mit einer attraktiven Auswahl von Willis und Whiskeys stellte der Wacker wieder eine Bar beim diesjährigen Kult- Event „Schlaflos im Sattel 2009“. Eine Veranstaltung die wohl in den nächsten Jahren noch weiter aufgerüstet wird. Vielen Dank an die Helfer und Besucher der Wacker-Bar.

  1. AH- Kreispokal 2009

Unsere AH30 trifft im Kreispokal auf die Mannschaft von Maikammer. Dieses Auswärtsspiel findet auf dem Weidenthaler „Lieblingskunstrasen“ der TuS Maikammer statt. Vielleicht können die AH´ ler an die Erfolge in der jüngeren Vergangenheit anknüpfen.
Spieltermin: 05.09.2009

Die Trainingsbeteiligung der AH30 ist momentan, wie auch schon in den letzten Jahren, mangelhaft. „Warum, wieso und weshalb?“, das wissen die Jungs hoffentlich selbst. Also hoch den A…. und ab ins Training.

  1. Anlagenpflege

Es steht wieder Einiges an (Gras, Unkraut, Wildwuchs, Garage usw.). Aus diesem Grund gilt hiermit noch einmal der Aufruf an alle Mitglieder zur Mithilfe. Termine für Arbeitseinsätze können beim Vorstand Heinz. Binz in Erfahrung gebracht werden.

  1. Neuer Pächter ab 2010

Ab 1.1.2010 übernimmt J. Niemes („Schüttel“) die Gaststätte des FCW. Wir wünschen im dabei viel Erfolg. Für den Rest des Jahres hat noch Familie Kampmann „das Sagen“. Auch ihnen wünschen wir noch viel Erfolg und vor allem Gesundheit !





Wacker News 06/2009

 

 

  1. Saisonabschluss Jugend 2009

Mit einem beeindruckenden 18:0 gegen 21 Hassloch verabschiedete sich die C-Jugend aus der Runde 2008/2009. Sie erreichten einen hervorragenden 5. Tabellenplatz. Die D-Junioren landeten auf dem 7. Tabellenplatz. Trotz teilweise großer personeller Probleme kämpften sich die Jugendlichen mit ihren Trainern Petry, Jork und Reisser durch diese anstrengende Saison.

 

  1. Planungen Jugend 2009/2010

In der kommenden Saison hat man sich im B-Junioren-Bereich mit dem ASV Esthal zusammengeschlossen. Hier stehen den Trainern rund 24 Spieler des Jahrganges 1993/1994 zur Verfügung. Gespielt und trainiert wird in der Vorrunde komplett in Weidenthal. Trainingsbeginn: Dienstag, 28.07.2009, 18.00 Uhr.

Die C-Junioren treten als Spielgemeinschaft Weidenthal-Frankenstein an. Auch hier kann man aufgrund der nicht geplanten Meldung einer D-Junioren-Mannschaft (nur 7 Spieler) auf über 20 Spieler zurückgreifen. Gespielt wird komplett in Weidenthal.

Die E/F- und G-Junioren spielen, wie bisher, als SG Frankenstein-Weidenthal in Frankenstein.

 

  1. Abschluss Aktive 2009

Mit einer „heftigen Feier“ und der Unterstützung des TUS Friedelsheim mit Wein und Bier beendeten die Aktiven die Saison. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass 14 Aktive des Meisters Friedelsheim an der Feier teilnahmen. Hintergrund war die Einlösung des versprochenen „Sponsorings“ bei einem Punktgewinn des FCW gegen die damals punktgleichen Rödersheimer. Das Spiel endete nach großer Gegenwehr des FCW mit 1:1. Somit war die Feier gesichert und Friedelsheim hatte vor dem letzten Spiel 2 Punkte Vorsprung, was letztendlich zur Meisterschaft ausreichend war.

 

  1. Planungen Aktive 2009/2010

Noch vor wenigen Wochen sahen die Planungen für die nächste Saison sehr düster aus. Mittlerweile scheint sich dies alles zum Positiven zu wenden. Mit den Zugängen vom TSV Lambrecht (4 Spieler) und der fast sicheren Rückkehr unseres Sebastian „Ribery“ Delahaye vom SV Geinsheim können im nächsten Jahr höhere Ziele von den Löchner-Brüdern vorgegeben werden. Um eine gesunde Mischung aus jung und alt im Team zu bekommen, sollte oder muss man aber auch weiterhin auf einige „altgediente“ Akteure zurückgreifen.

Ein Dank noch einmal an alle Fans und Sponsoren der Aktivität.

 

 

FCW News 3/2009


a)      Planungen Jugendmannschaften

Die heiße Phase bei den Verhandlungen für eventuelle Spielgemeinschaften ist in  vollem Gange. Die bisherige SG mit Frankenstein bei den „Kleinen“ (F – D-Junioren) bleibt natürlich bestehen. Diese SG wird vermutlich auch auf die C-Junioren erweitert. Die Planung bei den B-Junioren ist noch nicht abgeschlossen. Eigenes Team aufgestockt mit C-Junioren ist ebenso möglich, wie eine SG mit Esthal / Neidenfels o.ä.

b)      Endlich spielberechtigt !

Ab März ist unser Daniel Bundenthal endlich für die Aktivenmannschaft spielberechtigt. Wir wünschen dem Nachwuchstalent viel Erfolg.

c)      Heißer Endkampf !

Im Kampf um den Abstieg wird es in der Kreisliga Neustadt nun immer interessanter. Die Aktiven hoffen aber auch weiterhin auf die Unterstützung aller Wackeraner und Fans. Das Team hat eigentlich die Qualität um in dieser Klasse zu bleiben. Leider scheitert es manchmal an der Umsetzung.

d)      Mangelndes Interesse ?

Leider hat sich die Trainingsbeteiligung bei der Jung-AH immer noch nicht verbessert.

Es ist schade für die wenigen spiel- und trainingswilligen Fußballer. Eigentlich sollte es doch möglich sein, wenigstens im Training 5 gegen 5 zu spielen. Dies würde auch den Beteiligten mehr Spaß machen. Also reißt Euch zusammen und kommt Donnerstags vorbei !

e)      Viel Arbeit !

Es gibt wieder viel zu tun in diesem Jahr beim FC Wacker. Die Halle mit Ausschankbereich wird nun gereinigt. Die Frostschäden im Toilettenbereich sind zu beheben. An der Garage ist im Winter ein großes Stück Verputz abgebröckelt. Die Wildschweine habe ganze Arbeit um den Platz herum geleistet. Auch hier muss Platzpflege betrieben werden. Dies ist nur eine kleine Auswahl von anstehenden Arbeiten. Es gibt viel zu tun, alles helft dem Verein !

f)       Kinderfasching 2009:

Hier noch einmal ein großes Dankeschön an alle Helfer und Organisatoren. In kurzer Zeit wurde eine Veranstaltung organisiert, die sich sehen lassen konnte. Dass aus diesen Veranstaltungen keine großen Gewinne resultieren ist uns bewusst, aber wir haben auch nicht nur den Kindern gegenüber eine gewisse kulturelle Verpflichtung in unserem Dorf.

 

Wacker-News 11/2008

 

a)           Neue Bälle

Für alle Mannschaftsbereiche wurden neue Bälle angeschafft. Die Vorstandschaft bittet um pfleglichen Umgang. Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass die Bälle nach den Spielen und den Trainingseinheiten wieder ordnungsgemäß und vollständig einsortiert werden.

b)           C-Junioren mit kleiner Serie

Die C-Jugend des FC Wacker hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn der Runde scheinbar gefunden. Die letzten 3 Spiele (Hambach,VFB Hassloch und Deidesheim) wurden gewonnen, dabei kein einziges Gegentor kassiert. Einziger Wehrmutstropfen die völlig unnötige rote Karte für den Mannschaftskapitän Marvin Milloth. Mit einer längeren Sperre muss gerechnet werden.

c)           Stromkosten Flutlicht

Die Stromkosten sind in Deutschland bekanntlich stark gestiegen. Das bedeutet auch für den FCW sparen wo es nur möglich ist. Aus diesem Grund werden noch einmal alle Trainer angewiesen bei geringer Trainingsbeteiligung nur 4 der 6 Flutlichter einzuschalten.

d)           Weihnachtsfeier Jugend

Am Freitag, 12.12.2008 findet im Sportheim ab 16.00 Uhr die Weihnachtsfeier der D+C-Junioren statt. Geplant ist eine Nachtwanderung, das gemeinsame Essen, Ansprache der Verantwortlichen und das abschließende Austeilen der Weihnachtsgeschenke.

e)           Austausch Schlösser

Das Schloss an der Garage, sowie die Schlösser der Trikot- und Ballschränke wurden bzw. werden ausgetauscht. Zukünftig sind dann nur noch 2 Schlüssel von Bedeutung. Der FC Wacker bedankt sich für diese sinnvolle und kostenlose Austauschaktion einmal mehr bei Heiner Jennewein.

f)             Verletzungspech Aktive

Die erste Mannschaft befindet sich im Abstiegskampf. Nicht gerade eine einfache Situation für das Trainer-Duo Löchner. Zumal sich noch einige Stammspieler mit Verletzungen herumplagen. Die Ausfälle von Schuler, Laubscher und nun auch Nabinger sind kaum zu kompensieren. Dazu auch noch die lange Sperre nach roter Karte von Steffen Zwally. Immer noch nicht gelöst ist das Torwartproblem. Hier muss man sich vor allem bei Michael Kampmann bedanken, der aushilfsweise diese Position besetzt. Auffällig ist immer wieder, dass die Mannschaft alle Partien stark beginnt, meistens sogar in Führung geht, dann aber immer wieder einbricht. Vielleicht fehlende Cleverness oder Kondition. Trotzdem hofft der ganze Verein auf eine gute Rückrunde und die Vermeidung des Abstieges in die ungeliebte Kreisklasse.

 

--------------"Wacki"----------------------06/2008


 Wacker-News für alle Mitglieder und Weidenthaler Bürger.


Rückblick:

 Der Weidenthaler Fußballclub hat eine neue Homepage. Schaut mal nach unter www.wacker-weidenthal.de. Bestens betreut wird unser sehr interessanter Internetauftritt von Wolfgang Jeblick. Auf der Homepage der Gemeinde Weidenthal macht dies für uns ebenfalls ganz hervorragend Harald König. Den beiden Webmastern für ihre Arbeit hier einmal ein herzliches Dankeschön.

Am 31. Mai fand der Bezirkstag des Fußballverbandes Vorderpfalz in der Weidenthaler Sporthalle statt. Dem FC "Wacker" wurde nicht nur vom Präsidenten des Südwestdeutschen Fußballverbandes Georg- Adolf Schnarr ein großes Lob für die Organisation und Durchführung dieser Großveranstaltung ausgesprochen. Jürgen Veth wurde bei den Neuwahlen als Bezirksvorsitzender einstimmig bestätigt.

Die 1. Mannschaft konnte die Saison 2007/2008 mit einem sehr guten 7. Platz abschließen. Der Mannschaft und dem Trainergespann Oliver und Christopher Löchner gebührt ein großes Dankeschön für diese Leistung. Ein besonderer Dank geht an den Torhüter Björn Schöneberger, der nun seine Fußballschuhe an den berühmten Nagel gehängt hat. Björn war seit der Jugend seinem Verein treu.

 Vorschau:

Am 30. August findet ab 19.00 Uhr im Sportheim ein Rhein-hessisch-Pfälzischer Fetenabend statt. Rainer Hannemann vom ehemaligen Rheinhessen-Pfalz-Duo wird musikalisch und mit viel Witz und Humor für Hochstimmung sorgen. Wer kennt net die Pälzer Gassehauer vumm Marieche unn vumm schääne Karl aus Frankedahl.  Eintrittspreis 6 €. Kartenbestellungen beim 2.Vorsitzenden.

 Südtirol-Dolomiten  Im Reich der leuchtenden Berge. So heißt eine 3D-Dia-Schau, die am 31. Oktober um 20.00 Uhr in der Weidenthaler Sporthalle stattfindet. Eine einmalige Multivisions-Show von Stephan Schulz in dreidimensionaler Technik. Wir klettern sozusagen mit durch die Felswände der Dolomiten und fliegen mit dem Gleitschirm von den Gipfeln herab. Herausragende Landschaftsaufnahmen in 3D machen diesen Vortrag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nähere Informationen folgen in einem folgenden  Wacki.

Nach Schottischer Nacht und Irish-Night folgt nun am 28. März kommenden Jahres erstmals eine Willi-Nacht im Sportheim. Sozusagen ein volkstümlicher Hüttenabend mit dem Tasting von preisgekrönten Birnenbränden aus aller Welt. Bei den zum Test anstehenden Bränden sind nicht nur Willis aus Neuseeland, Südafrika, Kanada, Ungarn, der Schweiz, Frankreich, Italien, Südtirol, Österreich und Deutschland vertreten, sondern auch diverse andere Birnensorten. Spatzen-Rossi und seine musikalischen Freunde werden dafür sorgen, dass die Wacker-Hütte bebt.

 

Wacker-News 6/2008

a)  Jugend-Spielgemeinschaft FCW/ASV Frankenstein

In der kommenden Saison 2008/2009 werden 5 Jugendmannschaften gemeldet. Es spielen die Altersklassen von G- bis C-Junioren. Die Spiel- und Trainingspläne werden nachgereicht. Die Trainingszeiten werden auch im Internet auf den jeweiligen Vereinsseiten veröffentlicht. Für die neue geplante E-Junioren-Spielgemeinschaft (Fischbach/Weidenthal/Frankenstein) gibt es ein Schnupper-Training am Mi. 18.06.2008, 18.30 Uhr in Frankenstein. Anschließend findet mit den Eltern eine Besprechung statt.

 
b)  Wechselgerüchte Aktive

Nach langen Gesprächen mit Mittelfeldspieler Jennewein konnte dieser von einem weiteren Engagement beim FC Wacker überzeugt werden. Nach dem Weggang von Sebastian Delahaye und dem aktiven Karriereende von Torhüter Schöneberger sind diese Positionen nur schwer wieder zu besetzen. Die Aktiven setzen für die Zukunft auch auf das einheimische Nachwuchstalent Annawald, der eventuell vom VfL Neustadt zum Wacker wechselt. Schon Kreisligaluft schnupperte der junge Michael Kottasz. Dabei zeigte er vielversprechende Ansätze. Die größte Sorge bereitet Spielleiter Schwindinger immer noch das ungelöste Torwartproblem. Bleibt abzuwarten wie sich der noch unerfahrene Klöpfer auf dieser Position weiter entwickelt.  


c)  Traktor defekt


Für den FCW und vor allem für Interimsplatzwart Volker Kampmann kommt es derzeit knüppeldick. Der für die Platzpflege eingesetzte Traktor ist defekt. Eine große Öllache unter der Hinterachse lässt auf eine teure Reparatur schließen. Mit einem sinnvollen Umbau des Abzugsbesens durch die beiden unermüdlichen Helfer Hans Wieser und Wolfgang Rosenthal kann künftig der Sportplatz bis fast in die Ecken abgezogen werden.


d) Kerweumzug


Die Jugendmannschaften wollen sich an den Kerweumzügen in Frankenstein (19.07.08) und Weidenthal (07.09.08) beteiligen. Dabei hoffen die Jugendtrainer auch auf Ideen und Hilfsbereitschaft der Eltern.



e)  Geräteschuppen

Der schon länger geplante Geräteschuppen hinter der Wackerhalle wird nun in Angriff genommen. Zunächst wird die ausgebaggerte Fläche mit Split oder Schotter vorbereitet. Vorstand Heinz Binz hofft auf viele fleißige Hände und Helfer.

 

News FCW 04/2008

   Spielgemeinschaft Jugend Saison 2008/2009

Mit dem ASV Frankenstein soll die bisher gute Zusammenarbeit im Jugendbereich (G bis E-Junioren) ausgebaut werden. Geplant ist nun auch im D-Juniorenbereich eine gemeinsame Mannschaft mit je einem Trainer aus den beiden Vereinen.

 Tennisturnier im Sommer 2008

Unter der Organisation von Udo Seithel ist für FC Wacker Fußballer im Sommer ein Tennisturnier beim hiesigen TC BW Weidenthal geplant. Interessierte Spieler aus dem AH- und Aktivenbereich sollen ihre Leistungsfähigkeit in der eher ungewohnten Sportart beweisen.

 Planungen Aktive Saison 2008/2009

Die Planungen für die kommende Saison im Aktivenbereich laufen auf Hochtouren. Erfreulich dabei, dass unser Trainer-Bruder-Gespann Oliver und Christopher Löchner um ein weiteres Jahr bereits verlängert hat. Die Trainer und vor allem der Verein hoffen auch weiterhin auf die Zusage fast aller bisherigen Spieler und auf eventuelle Neuzugängen aus der Jugend. Natürlich wird es von Jahr zu Jahr schwieriger, aber Hoffnung geben u.a. die Jahrgänge 1992 und 1993 die ab der Saison 2010/2011 eingesetzt werden dürfen. Also Jungs durchhalten !!!

 Platzwartsuche

Ein ganz heißes Thema ist die Suche nach einem zuverlässigen Platzwart. In der Vergangenheit übernahm glücklicherweise Volker Kampmann die Funktionen des bisherigen Platzwartes P. Schmiedek. Für die neue Saison sucht der Verein aber nach einer Dauerlösung.

 Rauchverbot

Das vorher lange diskutierte Thema stellt beim FC Wacker Weidenthal kein Problem dar. Mit der ausgewiesenen Raucherzone im Nebenzimmer können alle Betroffenen „leben“. Die Sitzungen werden nun auf der „Empore“ im Hauptgastraum abgehalten.

 Jugendschiedsrichter

Die Suche nach jungen Schiedsrichtern gestaltet sich immer schwieriger. Umso erfreulicher hat sich jetzt mit P. Münch ein Jugendspieler des FCW gemeldet, der dieses Hobby erlernen möchte. Ärgerlich nur, dass der FCW nach der bereits erfolgten Meldung im Januar 2008 seitens des Schiri-Obmannes bis heute keine Rückmeldung erhielt.

 

Ralph Rosenthal
 

 

Rundschreiben "Wacker -AH"   im März 2008

Werte AH-Mitglieder,

mit diesem Rundschreiben wird auch die Ausschreibung unseres 28. Mehrtagesausfluges nach Obsteig in Tirol ausgegeben. Hoffen wir auf eine rege Beteiligung, wenngleich nach umlaufenden Gerüchten wohl wieder einige Ausfälle zu erwarten sind. Vielleicht fühlen sich ja auch mal Leute von uns angesprochen, die bisher noch nicht dabei waren. Das Programm ist so zusammengestellt, dass alles gemütlich und stressfrei abgeht. Unsere Wanderungen sind durchweg leichte und einfache Spaziergänge. Mit unserem Hotel Gasthof Stern haben wir eine erstklassige Wahl getroffen. Bei diesem Ausflug steht neben dem tollen Landschaftserlebnis insbesondere die Geselligkeit im Mittelpunkt. Freuen wir uns darauf.

In zwei Jahren haben wir Jubiläum. Dann heißt es „30 Jahre Wacker-AH auf Reisen“. Geplant ist eine „Fahrt ins Blaue“ mit einem sehr bekannten und beliebten Reiseziel und einigen tollen Überraschungen. Für AH-Mitglieder, die dann in allen 30 Jahren dabei waren, gibt es ein besonderes „Schmankerl“. Der betreffende Personenkreis soll sich dann bei der Ausschreibung für das nächste Jahr bei der Reiseleitung melden. Es lohnt sich in jedem Fall.

Im kommenden Jahr stehen Überlegungen an mit a) Ostseeinsel Usedom, b) Mecklenburger Seenplatte oder c) Berlin, Brandenburg und Spreewald. Die AH-Reisefreunde können da mal ihre Meinungen dazu kund tun. Oder auch andere Wünsche äußern.

Die Winterwanderung zu „de Eschler Bänk“, war trotz nicht gerade einladendem Wetter gut besucht und eine rundum gelungene Sache.

Unsere Winterfahrt in das Erzgebirge kam auch wieder sehr gut an. Nette Leute, prima Hotel, gutes Essen und ein abwechslungsreiches Programm machten diese Reise zu einem ganz besonderen Erlebnis, wenngleich wir eine Woche als Schneesucher unterwegs waren. Doch das war kein Beinbruch, im Gegenteil, konnten so doch alle Tagefahrten problemlos gemacht werden. Garanten für diese schöne Fahrt waren darüber hinaus ein sehr guter Bus, ein sehr guter Busfahrer und ein einmalig liebenswerter und kundiger Reiseleiter, ein echter Bergmaa aus dem Erzgebarg. Das machte großen Spaß. Im kommen Jahr geht es in den Sonnenhof nach Kastelruth mit der Seiser Alm. Da werden Erinnerungen an alte Zeiten geweckt und Schnee wird es auch wieder geben.

Am 8. März steht ja eine „Irische Nacht“ im Sportheim an. Die Band „Stew“ bietet irische Musik vom Feinsten und für alle Altersklassen, Irish Music eben. Das Whiskey-Tasting ist mit rund 55 Teilnehmern praktisch ausverkauft. Darüber hinaus sind aber noch ein paar Plätze frei. Der Eintrittspreis dafür beträgt pro Person 8 €‚ inklusive einem milden irischen Whiskey. Zum Abendessen wird unter anderem Spießbraten (6 €) geboten. Aus den Reihen der AH liegen bisher kaum Anmeldungen vor. Eigentlich nicht zu verstehen, ist das doch ein Abend insbesondere auch für unsere Leute. Eventuelle weitere Internessenten bitte noch umgehend melden, damit abschließend geplant werden kann (Platzreservierung, Spießbratenvorbestellung).

Und dann kommt ja wieder das Ostereierschießen beim Schützenverein. Wie immer, Beginn am Karfreitag ab 10.00 Uhr und Ende ??????

„Vadderdag ist Radfahrtag“, heißt es dieses Jahr schon am 1. Mai. Es wird so ablaufen wie immer, nähere Informationen gibt es dann noch. Ja und dann steht ja auch schon unser Jahresausflug wieder an. Die Zeit vergeht wie im Fluge. Und wir fliegen mit.

Zum Schluss nochmals der Hinweis auf unser Alt-AH-Training jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr in der Sporthalle. Wir sind auf jeden Mann angewiesen. Und der anschließende Stammtisch im Sportheim kann ja auch gerne von Nichtkickern besucht werden.

Weidenthal, im Februar 2008 AH-Leitung

 

 



Das Neueste von der "Wacker-AH"             10.01.2008

 

Die neuesten Neuigkeiten beschränken sich im Wesentlichen auf alt Bekanntes. Trotzdem ist es angebracht wieder mal einige Mitteilungen unter die Leute zu bringen. Seit einiger Zeit haben wir Winter, doch so wie er früher einmal war, so wird er einfach nicht mehr. Auf diesem Wege allen unseren Mitgliedern und Freunden die besten Wünsche für das neue Jahr. Vor allen Dingen Gesundheit, denn einige in unseren Reihen plagt doch schon mehr oder weniger das eine oder andere Zipperlein.

 

Seitens des FC „Wacker“ haben wir ja mit dem Knutfest unsere mit Abstand größte Bewährungsprobe für dieses Jahr mit Bravour bestanden. Weit mehr als 1.000 Besucher aus Nah und Fern waren von der 2. Weltmeisterschaft im Weihnachtsbaumwerfen und dem Knutfest insgesamt durch die Bank begeistert. Nur Lob von allen Seiten, persönlich oder per elektronischer Post übermittelt, das tut allen Helfern mal so richtig gut. Das war ja aber auch ein paar Tage Stress pur und nur mit Hilfe von sehr vielen Leuten machbar. Beim Auf- und Abbau und beim Fest selbst haben alle „Wackeraner“ an einem Strang gezogen. Ausschuss, Aktive, die AH und die Jugendabteilung, alle haben sich toll engagiert und alles klappte wie am Schnürchen. Unser Vorsitzender Heinz Binz und auch die AH-Leitung bedanken sich für diese großartige Unterstützung ganz herzlich. Der „Wacker“ ist nach wie vor dringend auf Einnahmen angewiesen und da kam dieses Fest gerade richtig.

Das vor sechs Jahren von ideenreichen „Wackeranern“  erfundene Knutfest ist der Knüller schlechthin und aus dem Veranstaltungskalender des Vereins derzeit nicht wegzudenken. Das Öffentlich- keitsinteresse war enorm. Wenn zur besten Sendezeit bei der ARD (Brisant) die Weihnachtsbäume aus Weidenthal fliegen, dann hat man nichts verkehrt gemacht. Drei Fernsehteams waren da, dazu Radio SWR 1 und zahlreiche Presseleute, sogar vom Mannheimer Morgen. Und Nachahmer haben wir ja auch schon gefunden. Jetzt machen sie schon in Mußbach ein Knutfest mit Weihnachts- baumwerfen. Auch Hochspeyer hat sich unsere Idee abgekupfert und noch viele andere mehr. Nach dem Verlauf dieses Festes braucht uns vor der kommenden WM in Weidenthal nicht bange zu sein.

 

Für die AH geht es am Samstag, 19. Januar, mit der Winterwanderung „zu de Eschtler Bänk“ fast nahtlos weiter. Abmarsch ist wie immer um 13.30 Uhr bei der „Wacker“-Halle. Am wärmenden Feuer ist natürlich für ausreichend Speis und Trank gesorgt. Und wer danach noch möchte, am Abend ist wieder ein gemütlicher Abschluss im Sportheim vorgesehen.

 

Die Winterreise ins Erzgebirge findet eine sehr gute Resonanz. Bisher haben sich 21 Leute für diese mal etwas andere Fahrt angemeldet. Die acht Tage sind mit einem abwechslungsreichen Programm ausgefüllt und für Geselligkeit am Abend wird auch gesorgt. Es geht vom 3. bis 10.2.2008 nach Großrückerswalde in ein schönes ***Hotel. Der AH-Preis beträgt für 7 x Ü/HP im DZ 566 € und im EZ 632 €. Darin enthalten sind jede Menge Programmpunkte und Fahrten vor Ort inkl. einem Heimat- abend im Hotel. Das Preis- Leistungsverhältnis für diese Reise ist sehr gut. Interessenten können sich bei der AH-Leitung informieren und das ausführliche Detailprogramm erhalten.

 

Ein weiterer absoluter Höhepunkt ist dann am 8. März eine Irische Nacht im Sportheim. Ähnlich der Schottischen Nacht vor einem Jahr wird es im zum „Wacker“-Pub umgestalteten Sportheim wieder hoch hergehen.  SWR1-Musikredakteur Michael Dorka wird mit der Band Stew (Eintopf) für echtes Irland-Feeling sorgen und das ganz ohne elektronische Verstärker. Natürlich gibt es auch wieder ein Whiskey-Tasting. Neben dem obligatorischen Begrüßungs-Whiskey werden sechs weitere echte irische Spezialitäten getestet. Mit O`Rossi und O´Herbie werden zwei fast echte Ir(r)en mit Humor und Witz durch das Programm führen.  Der Eintritt beträgt ohne Tasting 8 € (inkl. Begrüßungs-Whisky) und mit Tasting 28 €. Das Tasting ist auf maximal 55 Teilnehmer beschränkt, wobei derzeit schon 42 Plätze ohne große Werbung gebucht sind. Weitere 60 Gäste können noch die irische Atmosphäre ohne Whiskey schnuppern. Auch hier liegen schon sehr viele Anmeldungen vor. Interessenten aus den Reihen der AH sollten sich daher umgehend anmelden.

 

Nachdem 1. Mai und „Vadderdag“ in diesem Jahr zusammenfallen, findet unser Radfahrtag dieses Jahr sehr früh statt. Näheres wird noch bekanntgegeben.

 

Demnächst folgt auch die Ausschreibung für die 28. Mehrtagesreise nach Obsteig in Tirol. Ein ganz tolles Programm und ein sehr schönes Hotel in einer wunderbaren Landschaft werden uns die Zeit vom 21. bis 25. Mai zu einem besonderen Erlebnis machen. Da kann man sich mal wieder so richtig drauf freuen. Bleibt zu hoffen, dass der Zuspruch zu dieser Fahrt auch entsprechend gut ist.

 

Letzte Unternehmung im 1. Halbjahr wird dann das zweite AH-Schützenfest beim Schützenverein sein. Am 28. Juni ist das Schützenhaus für uns reserviert.

 

Am 31. Mai findet der Bezirkstag des Fußballbezirkes Vorderpfalz in der Sporthalle in Weidenthal statt. Für den FC „Wacker“ ist es eine kleine Ehre, aber auch Verpflichtung zu- gleich,  diese Veranstaltung ausrichten zu dürfen. Wie immer bei solchen Sachen, auch dies ist mit Arbeit verbunden. Aber dafür ist es ja noch etwas Zeit.

 

Jetzt freuen wir uns erst einmal auf unsere Winterwanderung. Man sieht sich.

 

            Im Januar 2008                              AH-Leitung