Whisky- Weltreise im „Wacker“- Pub 

Tolle Unterhaltung mit Blueslegende John Kirkbride 
 

Der Weidenthaler Fußball-Club hatte mal wieder zu einer Whisky-Night in sein Sportheim eingeladen und alle kamen. Im prall gefüllten „Wacker“-Pub herrschte eine ausgelassene Stimmung, zu der neben Blueslegende John Kirkbride auch sieben Whiskys aus aller Welt beitrugen. Mehr als 70 Teilnehmer hatten sich zu einem ausgefallenen Whisky-Tasting angemeldet.


Insgesamt wurden Whiskys aus 7 Nationen vorgestellt. Hier ein 18 Jahre alter aus Japan
  

Die beiden Schotten „McRossi“ (Ralph Rosenthal) und „McHerbie (Herbert Laubscher) begaben sich auf eine Whisky-Reise um die Welt und berichteten dabei von ihren meist deftigen Abenteuern und Erlebnissen. Da blieb kein Auge trocken.  

Zur Begrüßung erhielten alle Gäste einen kanadischen Black Velvet Reserve. Die Tasting-Teilnehmer darüber hinaus je einen Elija Graig Bourbon aus Amerika, Penderyn Welsh 41 aus Wales, einen Coillmor aus dem Bayrischen Wald, Amrut Indian Fusion aus Indien, Milford M Label aus Neuseeland und einen Suntory  Yamazaki aus Japan. Dabei gab es jede Menge Abwechslung für die gestressten Geschmacksnerven zu erleben. So beispielsweise auch einen Hauch von „beigen Ledersitzen eines neuen Jaguars“. Darauf muss man wahrlich erstmal kommen.


McRossi und McHerbie machen in Amerika Station
   

Als Moderatorin fungierte Miss McRossi Women Heike Rosenthal. Sie fungierte auch als DJane bei den verschiedenen Hits zu den Einmärschen der beiden Weltreisenden Schotten. So verschieden die Whiskys, so unterschiedlich auch die Songs. Rammstein mit „Amerika“, der Waliser Tom Jones mit „Delilah“, die Krieglacher mit „Ob schottisch oder boarisch“, die gebürtige Inderin aus Südtriol Belsy mit „Der Maharadschah feiert heut ein Fest“, das Angsterfüllende Kampfgeschrei der Neuseeländischen Maoris oder gemeinsam mit dem Publikum der Flipper-Hit über die japanische „Lotusblume“.  

Mit der schottischen Blueslegende John Kirkbride hatte man einen echten musikalischen Leckerbissen aufgeboten. Mit seiner rauchigen Stimme, die von den Medien als „an hundert Liter Whisky“ erinnernd beschrieben wird, begeisterte er das Publikum. Bekannte schottische Folk-Songs gab er dabei ebenso zum Besten, wie auch Rock-Titel und Eigenproduktionen. Wahrlich ein ganz besonderes Highligth,  diesen musikalischen Ausnahmekönner live erleben zu dürfen. Und ganz zum Ende lies es sich McRossi auch nicht nehmen, zusammen mit John den Top-Hit von Runrig „Loch Lomond“ zum Besten zu geben.


John Kirkbride und McRossi geben Runrigs Top-Hit "Loch Lomond" zum Besten
 

So war das Stimmungsbarometer den ganzen Abend lang am oberen Level und viele Gäste feierten noch bis zum frühen Morgen eine stimmungsvolle Party.


McRossi und McHerbie stoßen mit John Kirkbride auf einen gelungenen Abend an

Der FC „Wacker“ bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Helfern vor und hinter den Kulissen für dieses tolle Event. Man kann gespannt sein, was sich die Macher hier als Nächstes einfallen lassen.


Hochstimmung im "Wacker"-Pub

Schottisch geht es auf jedem Fall am 12. Mai 2012 weiter. Dann kommt der britische Opern- und Musicalstar John Cashmore mit seinem Team in die Weidenthaler Sporthalle. Ein echter Weltstar, der mit seiner Eigenproduktion „Spirit of Scotland“ derzeit vor ausverkauften Hallen begeistert. Schottland, Whisky und „Wacker“, eine Kombination die passt. Und nun im kommenden Jahr nochmals eine Nummer größer als gewohnt.   

 

Weidenthal, den 4.4.2011


Herbert Laubscher

2. Vorsitzender FCW