Der FC Wacker Weidenthal erhielt am 27. November 2008 bei einer Feierstunde des Sportbundes Pfalz eine Urkunde und einen Geldpreis für seinen Einfallsreichtum verschiedener Veranstaltungen, besonders das Knutfest mit Weihnachtsbaumwerfen - WM fand große Anerkennung bei der Jury des Sportbundes.
Die Preise wurden persönlich vom Sportbund Pfalz Präsident Dieter Noppenberger und Vizepräsidentin Jutta Kopf in Kaiserslautern im Haus des Sportbundes überreicht.


Dieter Noppenberger überreicht dem 2. Vorsitzenden Herbert Laubscher
die Urkunde des Sportbundes

Folgende Vereine wurden ausgezeichnet;

DJK SV Phönix Schifferstadt gewinnt bei der Sportbund-Aktion „Ideenschmiede Sportverein“ mit der  Auktion „Kunst für Rasen“ und wurde mit 500 Euro belohnt.
 2. Platz an TV Mußbach, dotiert mit 400 Euro, wählte die Jury das Projekt „Tanzen in der Unterkirche“ des TV Mußbach aus dem Jahr 2007.
3. Platz  Angelsportverein „Petri Heil“ Bad Bergzabern mit Jugendaktivitätsliste. In dieser Liste sind alle Vereins-Jugendaktivitäten für ein Jahr aufgeführt dafür 300 Euro.
Auf  Platz 4 kam der TV Erlenbach, der mit Erfolg ein Kubb-Turnier ( Wickingerschach) veranstaltete und bekam 200 Euro


Mit je 100 Euro wurden folgende platzierte Vereine bedacht: TuS Jettenbach (Gründung eines Fördervereins), Pferdefreunde Kleinbundenbach (1. Holzpferdeturnier), SV Konken („Jugend in Bewegung“), TV Maikammer- Alsterweiler (Gründung einer Rasenkraftsport-/ Spezialsportabteilung), Tennis-Club Neuburg (diverse Vereinsaktivitäten), FSV Offenbach/ Queich (Fußballkooperation mit Behinderten), FC Wacker Weidenthal (diverse außergewöhnliche Veranstaltungen).






Sportbund Pfalz

Pressemitteilung

vom 27. November 2008



DJK SV Phönix Schifferstadt
gewinnt bei Sportbund-Aktion
„Ideenschmiede Sportverein“

Auktion „Kunst für Rasen“ mit 500 Euro
belohnt – 2. Platz an TV Mußbach

Die Idee, eine Kunstauktion durchzuführen um
mit dem Erlös zum Bau eines
Kunstrasenplatzes beizutragen, bringt dem SV
Phönix Schifferstadt jetzt 500 Euro und den
ersten Platz bei der neuen Sportbund Pfalz-
Förderaktion „Ideenschmiede Sportverein“ ein.
Heute überreichen Sportbund Pfalz-Präsident
Dieter Noppenberger und Vizepräsidentin
Jutta Kopf die Preise in Kaiserslautern.

Die Kunstauktion des SV Phönix Schifferstadt
fand 2006 statt. Im Rahmen einer groß
angelegten Initiative zur Realisierung des
Projektes „Kunstrasenplatz“ stifteten 35
Künstlerinnen und Künstler aus Schifferstadt und
Umgebung 60 Kunstwerke zur Versteigerung.
Etwa 100 Bieter kamen am 28. April 2006 zur
Auktion ins Alte Rathaus von Schifferstadt und
der Erlös konnte sich sehen lassen: 5.000 Euro
brachte die Aktion „Kunst für den Rasen“, damit
hatte die Vereinsführung nicht gerechnet. Klaus
Sattel, Bürgermeister von Schifferstadt, sagte
damals: „Es ist schon erstaunlich, mit welchen
Ideen die Phönixler ankommen. Mir gedenkt
nicht, dass es so etwas schon einmal gegeben
haben soll.“

Genauso sah es auch die Jury des Sportbundes
Pfalz. Der Ausschuss Marketing fasste in einer
Sitzung im Oktober den einstimmigen Beschluss,
diese Idee mit dem 1. Preis auszuzeichnen. Im

Rahmen eines „Abends der Gewinner“
überreichen der Sportbund-Präsident Dieter
Noppenberger sowie die Vizepräsidentin für
Marketing, Jutta Kopf, den mit 500 Euro
dotierten Preis am 27. November in
Kaiserslautern.

Auf den 2. Platz, dotiert mit 400 Euro, wählte die
Jury das Projekt „Tanzen in der Unterkirche“ des
TV Mußbach aus dem Jahr 2007. Die
Tanzsportgruppe „Saltatio“ mit derzeit etwa 130
Mitgliedern, trainierte damals seit vier Jahren bei
der SG Mußbach. Die dortigen unbefriedigenden
Trainingsbedingungen und limitierten
Hallenzeiten gefährdeten den Fortbestand der
Gruppe und führten zu einem Wechsel von der
SG zum TV Mußbach. Denn über den Turnverein
ergab sich die Möglichkeit, an eine neue
Trainingshalle zu kommen. Dies war der etwa
250 Quadratmeter große Raum unter der
katholischen Kirche. Umfangreiche
Sanierungsarbeiten standen an, Parkettboden
wurde verlegt, die Decke wurde verkleidet und
vieles mehr. Es entstand ein idealer
Trainingsraum, dessen Nutzung durch einen
Pachtvertrag für zunächst 25 Jahre zwischen dem
TV Mußbach und der katholischen
Kirchengemeinde vereinbart wurde. Am 12.
Dezember 2007 wurde die Unterkirche als
Tanzraum mit einem Eröffnungswalzer im
Rahmen einer Feierstunde eingeweiht. Wäre es
nicht zu dieser Kooperation gekommen, hätte
sich die Tanzsportabteilung möglicherweise
aufgelöst oder wäre in ihrer Entwicklung weit
zurückgeworfen worden.

Die Idee eine Jugendaktivitätsliste einzuführen
hatte der Angelsportverein „Petri Heil“ Bad
Bergzabern. In dieser Liste sind alle Vereins-
Jugendaktivitäten für ein Jahr aufgeführt und das
Engagement wird dann mit Aktivitätspunkten
bewertet. Zum Jahresende werden die aktivsten
Jugendlichen anhand der Punkteanzahl ermittelt
und ausgezeichnet. Das spornt die jungen
Menschen an und im Grunde ist es nichts
anderes als ein Wettbewerb, wie er unter


Sportlern gang und gäbe ist. Mit der Einführung
der Jugendaktivitätsliste und deren
kontinuierlicher Verfeinerung hat der Verein
Positives bewirkt. Der Mitgliederschwund wurde
gestoppt, die Zahlen gingen nach oben, wohl
auch deshalb, weil der Verein für die Jugend eine
Menge an Veranstaltungen und Aktivitäten
bietet. Der Angelsportverein Bad Bergzabern
erhält für diese Idee 300 Euro und belegt den 3.
Platz.

Auf Platz 4 kam der TV Erlenbach, der mit Erfolg
ein Kubb-Turnier veranstaltete. Das im
Volksmund als Wikingerschach bezeichnete Spiel,
ist ein einfaches Kegelspiel, bei dem zwei
Mannschaften gegeneinander antreten und
versuchen die Figuren des Gegners mit runden
Wurfhölzern umzuschmeißen. 20 Mannschaften
traten am 09. August beim TV Erlenbach an und
der Erlös dieser Veranstaltung trägt mit zur
Finanzierung einer Tumblingbahn für die Turner
bei. Die Bahn ermöglicht ein gelenkschonendes
Training. Für den 4. Platz erhält der TV Erlenbach
200 Euro.

Mit je 100 Euro werden folgende platzierte
Vereine bedacht: TuS Jettenbach (Gründung
eines Fördervereins), Pferdefreunde
Kleinbundenbach (1. Holzpferdeturnier), SV
Konken („Jugend in Bewegung“), TV Maikammer-
Alsterweiler (Gründung einer Rasenkraftsport-/
Spezialsportabteilung), Tennis-Club Neuburg
(diverse Vereinsaktivitäten), FSV Offenbach/
Queich (Fußballkooperation mit Behinderten), FC
Wacker Weidenthal (diverse außergewöhnliche
Veranstaltungen).

Mitgliedsvereine konnten sich formlos bis zum
30. Juni beim Sportbund Pfalz für die
Förderaktion „Ideenschmiede Sportverein" bewerben.
Insgesamt nahmen 11 Vereine teil.
<