Celtic-Christmas begeistert in Weidenthal 

Faszinierendes Weihnachtskonzert mit tollen Künstlern


cashmore

John und Kaybee Cashmore


Über das vom Weidenthaler Fußball-Club organisierte Keltische Weihnachtskonzert wird man sicher noch lange reden. Mit den beiden Superstars John und Kaybee Cashmore in den Hauptrollen feierten die zahlreichen Besucher in der örtlichen Sporthalle ein Weihnachtsfest der ganz besonderen Art.
 Der britische Sänger verstand es mit ausgezeichneter Stimme und seinem sympathischen Auftreten schnell die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Dem stand seine Frau Kaybee in nichts nach. Während John im „Bonnie Prince Charlie-Outfit“ mit „Heritage-Kilt“ als echter Schotte daherkam, glänzte seine Gattin als stimmgewaltige, aber auch besinnliche Rockröhre im schwarzen Lederoutfit. So wurden neben der wunderschönen Bühnendekoration auch noch andere Höhepunkte für´s Auge geboten. 
Den überwiegenden schottischen Inhalt des Abends gestaltete Whiskypiper Marco Kreissl aus Giessen. Mit seinen starken Darbietungen brachte er mit dem Dudelsack den Geist der Highlands nach Weidenthal..

 dudel

Tolle Atmosphäre - Piper Marco bringt Highland-Feeling in den Saal


Am E-Piano begleitete der gelernte Kirchenmusiker Stephan Weiler das Programm mit Können und Humor. Seine Zwiegespräche mit John und Kaybee sorgten für so manche Lacher im Saal. Weiler war noch vor Kurzem mit den „Böhsen Onkelz“ auf Tour und spielte mit diesen auch schon mal vor 200.000 Leuten.


weiler

Stephan Weiler und Kaybee


Neben diesen glanzvollen internationalen Stars hatten aber auch große Künstler aus dem Walddorf einen brillanten Auftritt. Der CHORlorado im Gesangverein 1858 Weidenthal gestaltete das Konzert maßgeblich mit eigenen Liedvorträgen und als Background-Chor mit. Der Chor begeisterte unter seinem Dirigenten Peter Clemens stimmlich und war auch in seiner gesamten Erscheinung eine echte Bereicherung des Konzerts. Und das alles nach nur einer gemeinsamen Probe mit den Stars. Die Nervosität und Anspannung am Nachmittag wich schnell einer lockeren und freudigen Konzentration am Abend.


 chor

John und CHORlorado


 Herbert Laubscher begrüßte für den gastgebenden FC „Wacker“ die Gäste und Künstler, bevor sich dann ein Highlight an das andere anfügte. Die musikalische Traumreise eröffnete Piper Marco mit „Scotland the Brave“, bevor dann John Cashmore durch die Tischreihen schritt und viele Besucher per Handschlag begrüßte. 
Neben schottischen und irischen Songs kamen auch Weihnachtslieder aus aller Welt zu Gehör. Und ab und an wurde auch das Publikum stimmungsvoll in die Vorträge mit eingebunden. 
Mit seiner samtweichen und doch kräftigen Tenorstimme und liebenswürdigem Charme entführte Cashmore seine Zuhörer in die grünen und bergigen Landschaften Irlands und Schottlands. Kaybee Cashmore, international etablierte Pop-, Soul- und Musicalsängerin, trug mit ihrer ausdrucksstarken Stimme Lieder vor, die unter die Haut gingen. Zusammen sang das Paar u.a. den Welthit „Amazing Grace“, fein begleitet vom CHORlorado.


cashmore

Toller Mensch John Cashmore


Gemeinsam wurden unter anderem noch solche Welthits wie „Hallelujah“, ,Auld lang syne“, „We wish you a merry Christmas“  und „Feliz Navidad“ dem begeisterten Publikum zu Gehör gebracht.
John Cashmore animierte das Publikum mit dem auf deutsch vorgetragenen schottischen Titel „Ein Hey für den Tartan“ zum Mitmachen. Glanzvoll auch seine Version von Harry Belafontes „Mary´s boy child“ oder auch „Loch Lomond“, gleich zu Beginn des Konzerts. Der CHORlorado stand dem mit seinem Soloauftritt „Leise rieselt der Schnee“ in nichts nach.


Kaybee Cashmore

Kaybee Cashmore


Mit Handschlag – wie bei der Begrüßung – verabschiedete sich Cashmore singend von einer begeisterten Gästeschar. Die Sporthalle glich nun eher einem Tollhaus, denn einem Konzertsaal. Mit dazu beigetragen haben dürfte aber auch der wunderschöne kleine Weihnachtsmarkt in der Halle und die prima Auswahl an ausgesuchten Whiskys an der  Bar.  
Herbert Laubscher bedankte sich in seinen Schlussworten bei allen Helfern und Mitwirkenden für den reibungslosen Ablauf einer sehr gelungenen Veranstaltung und überreichte gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden Edmund Koppenhöfer Weinpräsente an die Künstler.
An der Whisky-Bar war man sich dann schnell einig. Dieses tolle Event schreit geradezu nach einer Neuauflage. Dann wären die Cashmores schon zum dritten Male in Weidenthal, nach „Spirit of Scotland“ 2012 und „Celtic Christmas 2014“. Bange muss man davor nicht haben, mit diesen beiden Stars zum Anfassen wird es auch dann keine Langeweile geben.  


 schluss

Riesenstimmung am Ende einer tollen Veranstaltung


Weihnachtsmarkt bei Celtic Christmas 

Da haben sich die Veranstalter von „Celtic Christmas“ aber mal was ganz Besonderes einfallen lassen. Einen Weihnachtsmarkt in der Weidenthaler Sporthalle hat es so auch noch nicht gegeben. 
Liebevoll aufgebaute Stände fanden viel Zuspruch und sorgten für tolles Christmas-Flair in der auch ansonsten wunderschön herausgeputzten Halle. So gab es bei Michael Becker vom Irish Cottage in Kaiserslautern allerlei Schottisches und Irisches, Carola Koppenhöfer hatte unter anderem selbstgemachte Liköre im Angebot, bei Beate Huber konnten an ihrem Süßwarenstand große und kleine Schokoladen-Weihnachtsmänner erstanden werden und Paul Stuckerts gebastelte Weihnachtsdekos aus Holz wurden ebenso bewundert, wie die Bastelwaren die Heike Rosenthal für die Lebenshilfe Bad Dürkheim im Angebot hatte.  


bäcker

Weihnachtsbäckerei - Beate Hubers Süßwaren aus Frankenstein

stuckert

Paul Stuckert - Weihnachtsholzarbeiten


Und ergänzt wurde das Ganze durch Hilde Schönebergers heißen Irish Coffee und tolle Whisky-Spezialitäten an der „Wacker“-Bar. Und passend zum herausragenden Konzertereignis gab es auch noch die entsprechenden CD´s von John und Kaybee Cashmore.
Eine Super Idee die großen Anklang fand. Der FC „Wacker“ bedankt sich ganz herzlich bei allen Standbetreibern für ihr die Mitgestaltung des Abends und ihr großes Engagement.

Weidenthal, den 15.12.2014
Herbert Laubscher
Pressewart FCW

mehr Bilder: